wefish.de

Angeln verbindet

wefish.de ist ein fortlaufendes Projekt einer Gruppe von Angelfreunden. Fotos ausgewählter Fische werden seit 2004 archiviert, um die Erinnerung an diese besonderen Fänge zu erhalten.

Frühlings-Giebel (Carassius gibelio) aus der Spree

Spree (Brandenburg) 16.04.2022

An einem schönen Frühlingstag Anfang 2022 saßen Erik und ich auf einem kleinen Ruderboot auf der Spree in Brandenburg. Wir versuchten unser Glück beim Friedfischangeln und da nicht viel Zeit war, war jeder Fisch recht. Wir konnten zunächst einige Rotfedern fangen, wechselten dann aber nochmal die Angelstelle. Ein Platz direkt am Schilf brachte uns überraschend mehrere Giebel (Carassius gibelio), davon einige Giebel in stattlicher Größe für diese Fischart, so auch der auf dem Foto. 

Frühlings-Giebel (Carassius gibelio) aus der Spree

Flussbarsch aus Spanien, Ebro

Embalse de Mequinenza 06-13.11.2021

Mein erster Flussbarsch (Perca fluviatilis) der Angelreise war vielleicht auch mein schönster, wenn erfreulicherweise auch nicht mein größter gestreifter Raubfisch in diesem November am Embalse de Mequinenza in Spanien. An einem Unterwasserplateau fischte ich eine drop shot Montage mit einem Gummiwurm, der Biss kam dann aber überraschend nach zwei Kurbelumdrehungen beim Einholen zum Boot. Vermutlich hatte der Barsch den Köder verfolgt und erst bei dessen rascher "Flucht" zugepackt. Ein wirklich kräftiger Ebro - Flussbarsch.

Flussbarsch aus Spanien, Ebro

Ebro Barschdoppel - Flussbarsch und Schwarzbarsch

Embalse de Mequinenza 06-13.11.2021

In der Morgenstunden konnten wir vereinzelt jagende Barschtrupps aufspüren, die dann auch gut zu beangeln waren. Die Flussbarsche (Perca fluviatilis) waren eher an den Kanten und im Freiwasser zu fangen, während die Schwarzbarsche (Micropterus salmoides) ziemlich sicher in der Nähe größerer Strukturen auf Jagd gingen. An einem nebligen Morgen biss es gut und rasch waren sowohl Flussbarsche, als auch Forellenbarsche bzw. Schwarzbarsche gefangen.

Ebro Barschdoppel - Flussbarsch (Perca fluviatilis) und Schwarzbarsch (Micropterus salmoides)

Kräftiger spanischer Barsch

Embalse de Mequinenza 06-13.11.2021

Marco gelang es mit allerlei verschiedenen Ködern und Methoden Barsche zu überlisten, die größeren Exemplare waren von Finesseködern regelmäßig zu überzeugen, so auch dieser Mitt-Vierziger-Flussbarsch von ausgesprochen kräftiger Statur.

Kräftiger spanischer Barsch (Perca fluviatilis)

Starker Schuppenkarpfen auf Kunstköder

Embalse de Mequinenza 06-13.11.2021

Marco versuchte, mit einem blade bait im Mittelwasser entlang einer steil ins Wasser abfallenden Felswand Barsche zu fangen und erhielt auch bald einen guten Biss. Der Köder war von diesem kräftigen Schuppenkarpfen gepackt worden und die Haken saßen sauber im Rüsslermaul. Wir freuten uns sehr, einen der prächtigen Schuppenkarpfen des Ebro zu Besuch auf unserem Raubfischangler-Boot zu haben, es blieb während unserer Angeltage leider der einzige Kunstköder-Karpfen.

Starker Schuppenkarpfen auf Kunstköder aus dem Embalse de Mequinenza

Flussbarsch-Doppel aus Spanien

Embalse de Mequinenza 06-13.11.2021

Meist konnte man mehrere Fische fangen, wenn am richtigen Spot eine Beißphase war. Die Größe war innerhalb eines Schwarms meist auch recht ähnlich. Darüber war ich sehr erfreut, als an einer Steilwand Flussbarsche der Größe End-30cm bis Mitte der 40cm-Marke bissen. Rasch waren einige Exemplare gefangen, dann war alles so schnell wieder vorbei, wie es losgegangen war. Hier zwei schöne Flussbarsche aus dem Embalse de Mequinenza.

Flussbarsch-Doppel aus Spanien